Wegbeschreibung: Kontaktzentrum Querformat e.V.

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 24.5.2013
Infos >>

Wegbeschreibung:

 

 

 

 

Die Wohnzeile Herzberger Straße (die weißen Gebäude im Bild rechts zu sehen) befindet sich unmittelbar neben dem Prohlis Zentrum. Im Bild unter dem Pfeil sieht man das Parkdeck des Prohlis Zentrum. 

von der Straßenbahnhaltestelle der Tram Linie 1, 9, 13 (Richtung Prohlis) am Jabob-Winter-Platz aus gesehen rechts. Zu Fuß geht man am besten noch vor dem Prohlis Zentrum an der Sparkassenfiliale rechts vorbei und läuft dann gleich links den Fußweg am Prohlis Zentrum entlang, noch vor dem Durchbruch zur Herzberger Straße. Vorbei an einer Physiotherapie, einem Bestattungsunternehmen, einem Frisör und einer Anwaltskanzlei, dann seht Ihr die Raucherecke des Kontaktzentrums und den Eingang zum Seminarraum (s. Pfeil). Hier seid Ihr richtig. Solltet Ihr bei der AWO rauskommen, seid Ihr zu weit.

 

Wer mit Pkw kommt, der findet auf der Gamigstraße (dort wo die drei Hochhäuser im Bildhintergrund stehen) oder der Prohliser Allee (dort wo die Straßenbahn fährt, im Bild nicht zu sehen, da noch vor dem Gebäudekomplex) Parkmöglichkeiten.

 

 

 
Wer ist das?                                                                                                                                                                        

Träger ist der gemeinnützige Verein Querformat e.V., als Selbsthilfeverein für sozial und finanziell Benachteiligte.

Das Logo ist der StehaufMensch, angelehnt an das Kinderspielzeug des Stehaufmännchens, welches sich immer wieder selbstständig aufrichtet, egal wie oft man es umwirft.

Der Verein wurde 2009 von selbst Betroffenen gegründet. Er arbeitet ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Querformat ist offen für neue Vereinsmitglieder, Frauen und Männer.


Wie wird es finanziert?

Die Kaltmiete wird von der GAGFAH gesponsert.

 

Aus Fördermitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert Querformat die Mietnebenkosten und die Kosten für Telefon und internet. Ansonsten ist der Verein auf Spenden für den Unterhalt der Drei-Raum-Ladeneinheit angewiesen. Beispielsweise werden Gelder gebraucht für Strom, Fahrkarten für den ÖPNV, Kopierpapier, Druckerpatronen u. a., aber auch für Baumaterial und Fliesen zum weiteren Ausbau der Räume.                                                                                                                                                                                                  

Übrigens Mitgliedsbeiträge und Spenden für den Verein sind steuerlich absetzbar. Entsprechende Bescheinigungen werden gern ausgestellt.

 

Was findet dort statt?

Zuletzt geändert am: 21.3.2014 um 16:25:31

Zurück